KW 5: Neuer Amazon-CEO gilt als Bitcoin-Freund, Schweizer Blockchain-Gesetz nimmt Formen an, Microsoft sagt dem Klimawandel mit Blockchain-Technologie den Kampf an

NACHRICHTEN

Neuer Amazon-CEO gilt als Bitcoin-Freund: Erst am späten Dienstagabend (deutscher Zeit) hat Amazon-Gründer seinen Abschied vom Amt des CEOs des 1994 gegründeten Onlinehändlers erklärt. Im Sommer soll Andy Jassy an die Konzernspitze vorrücken. Dieser ist aktuell noch CEO von Amazon Web Services (AWS). Jassy, der auch Amazons Krypto-Angebote beaufsichtigte, gilt allgemein als Freund der Blockchain-Technologie. Einige Experten sehen daher einen möglichen Hinweis auf eine langfristige Krypto-Strategie Amazons. Im Rahmen der Amazon-Konferenz „re:Invent“ bezweifelte Jassy, ob Blockchain für mehr als einen „Distributed Ledger“ verwendet werden könnte, erklärte aber zugleich persönliches Interesse an der Technologie. Doch es widerspreche der Firmenpolitik, eine Technologie zu bauen, „nur weil wir sie cool finden“. 2018 beaufsichtigte Jassy die Einführung zweier Blockchain-Produkte: Amazon Quantum Ledger Database und Amazon Managed Blockchain.
de.cointelegraph.com

Schweizer Blockchain-Gesetz nimmt Formen an: Als eine der ersten Nationen weltweit beginnt die Schweiz aktuell mit der Umwandlung digitaler Vermögenswerte in nationales Recht umzuwandeln. Zum Monatsanfang wurde die erste Phase des sogenannten Blockchain-Gesetzes umgesetzt, die unter anderen Reformen des Gesellschaftsrechts vorsieht, weitere Novellierungen sollen folgen. Die Eidgenossen hatten das Blockchain- Gesetz 2020 ohne Widerspruch durch das Repräsentantenhaus verabschiedet. Der Schweizerische Blockchain-Verband begrüßte dies. „Ab dem nächsten Jahr wird die Schweiz einen Rechtsrahmen haben, der zu den fortschrittlichsten der Welt gehört,“ so Präsident Heinz Tännler.
coin-hero.de

– Anzeige –
AI – Ticker – Wöchentlich Nachrichten aus Forschung und Wissenschaft, spannende Informationen rund ums Thema Künstliche Intelligenz, Maschinelles Lernen, Big Data und Lernende Systeme. ai-ticker.net

Düsseldorfer Blockchain-Startup sichert sich 1 Million Seed-Finanzierung: Wie Retraced bekannt gab, konnte sich das Düsseldorfer Blockchain-Startup 1 Million Euro Reed-Finanzierung vom spanischen Wagniskapitalgeber Samaipata sichern. Mit dem Geld soll die Plattform weiter entwickelt und neue Kunden angeworben werden. Die 2019 gegründete Firma ermöglicht Modeunternehmen die Nachverfolgung ihrer Lieferketten via Blockchain. Das könnte insbesondere vor dem Hintergrund eines immer wieder geforderten Lieferkettengesetzes, dass Herstellungs- und Lieferprozess von Produkten transparent machen soll, von zunehmender Bedeutung sein.
businessinsider.de

Blockchain bei AWS: Amazons Cloud Computing-Anbieter Amazon Web Services (AWS) hat bei seiner Konferenz „re:Invent 2020“ Unterstützung für das Blockchain-Framework Ethereum als Vorschauversion angekündigt, das nun das Hyperledger-Angebot ergänzt. Zudem wurde der Support für Hyperledger 1.4 ermöglicht, wodurch Kunden die Erstellung von Private Data Collections (PDCs) möglich wird. Mit „Amazon Managed Blockchain“ erhalten AWS-Kunden einen komplett verwalteten Service, der ihnen insbesondere den Start mit Blockchain-Technologie erleichtern soll.
blockchain-insider.de

– Anzeige –
livestreaming-berlin.tv – Social Distancing schränkt unsere sozialen Begegnungsräume ein. Um den Austausch untereinander zu fördern, braucht daher es digitale Alternativen. Wir unterstützen Sie dabei, Begegnungen online zu schaffen: mit virtuellen Konferenzen oder Event-Live-Streams bringen Sie den interkulturellen Austausch voran. Kommen wir in Kontakt! livestreaming-berlin.tv

Distributed-Ledger-Lösungen, KI und ML: Blockchain und Machine Learning blockchain-insider.de
Internet der Dinge: IOTA meldet Fortschritte bei der Ausarbeitung globaler IoT-Standards de.cointelegraph.com
Technologie: Die Blockchain-Revolution hat längst begonnen solinger-tageblatt.de
Nachhaltigkeit: Mit Blockchain zur transparenten Textillieferkette logistik-heute.de
Banken und Blockchain: Chance oder Todesstoß? btc-echo.de

ZAHL DER WOCHE

Die zweitgrößte Kryptowährung Ether erreichte gestern ihr Rekordhoch: Auf Bitfinex stieg der Kurs bis auf 1.576 Dollar. Das ist der höchste Kurs, den Ether je erreicht hat. Auch der Bitcoin bewegte sich gestern über 35.000 US-Dollar.
de.cointelegraph.com, n-tv.de

HINTERGRUND

Microsoft sagt dem Klimawandel mit Blockchain-Technologie den Kampf an: Tech-Riese Microsoft soll eine Kooperation mit der Firma Regen Network eingegangen sein, konkret geht es dabei um den Kauf von Kohlenstoffgutscheinen, die Microsoft auf dem auf Kosmos-Blockchain basierenden Marktplatz von Regen Network gekauft hat. So soll schrittweise der gesamte Kohlenstoff, den Microsoft seit 1975 produziert hat, neutralisiert werden.
btc-echo.de

Welche Aktien vom Bitcoin-Boom profitieren könnten: Anleger, die vom Hype um Bitcoin und andere Kryptowährungen profitieren möchte, ohne direkt in sie zu investieren, könnte auf Aktien spekulieren, die im Blockchain-Sektor tätig sind. Langfristig könnten insbesondere diejenigen Unternehmen profitieren, die ein fundiertes und funktionierendes Geschäftsmodell um die Blockchain-Technologie aufbauen. Schon 2023 könnte die Technologie allein im Einzelhandelssegment vier Milliarden Dollar Umsatz generieren, Tendenz: Steigend. Denn gerade im Smart-Contracting oder im Lieferketten-Tracing-Bereich birgt die Technologie große Potentiale. Eine Investition in Global Player wie Alibaba oder Walmart könnte also lohnend sein. Gleiches gilt für Aktien von Hardware-Produzenten wie BMI, Nvidia oder AMD. – Miner werden auch und besonders ins Zukunft leistungsstarke Rechner benötigen. Eines jedoch eint den Bitcoin- mit dem Aktienhandel: Es bleibt ein risikobehaftetes Spekulations-Geschäft.
t3n.de

– Anzeige –
Home-Office und Arbeitsrecht während der Pandemie – Kraft des Faktischen schlägt rechtliche Vorgaben? Was lange Zeit unmöglich schien, ist durch die Pandemie nun millionenfache Selbstverständlichkeit geworden: Arbeiten im Home-Office. Doch auch wenn Arbeitgeber und Arbeitnehmer sich überwiegend an die neuen Begebenheiten gewöhnt haben, bleiben eine Vielzahl rechtlicher Fragen offen: Können Arbeitnehmer zum Arbeiten von Zuhause gezwungen werden? Wer muss für Arbeitsmittel und Gesundheitsschutz aufkommen? Und welche Vorgaben gibt es beim Datenschutz im Home-Office? Deutschlands führende Steuerberatungsgruppe ETL klärt über diese und weitere Fragen auf.
youtube.com

ZITAT

„Ich vermute, dass Bitcoins größtes Risiko darin besteht, erfolgreich zu sein, denn wenn es erfolgreich ist, wird die Regierung versuchen, es zu töten und sie haben eine Menge Macht, um erfolgreich zu sein.“
Ray Dalio, CEO des Hedgefonds Bridgewater Associates äußert sich pro-Bitcoin und sieht einzig staatliches Handeln als Gefahr für die Entwicklung der Kryptowährung.
btc-echo.de

– Anzeige –
IoT: Xiaomi arbeitet an Smart Glasses, Ford und Google kooperieren iot-ticker.net
Smartlife: Apples Homekit bietet ausgefeilte Smarthome-Möglichkeiten, Neue Smartwatch-Funktion soll Leben retten, smartlife-ticker.net
AI: SA setzt auf KI-Systeme im All, Europäisches Forschungsprojekt setzt erstmals KI bei Behandlung von Corona-Patienten ein ai-ticker.net
Safety and Security: Emotet ausgeschaltet, Clubhouse ruft Datenschützer auf den Plan safety-security-ticker.net

BLOCKBUG

Starling Foundation baut Archiv von Zeugnissen Shoa-Überlebender auf Filecoin auf: Mit der Blockchain gegen das Vergessen: Jonathan Dotan, Fellow am Stanford Center for Blockchain Research, nutzt die Blockchain- und Distributed-Ledger-Technologie (DLT), um Aussagen von Shoa-Überlebenden zu bewahren. Damit soll sichergestellt werden, dass die Erinnerung an die Gräueltaten der NS-Zeit nicht verblasst, auch wenn die Überlebenden der Shoa 76 Jahre nach Ende des zweiten Weltkriegs immer weniger werden.
coin-hero.de

Newsletter anmelden

Melden Sie sich hier für unseren kostenlosen Newsletter an. Sie erhalten jede Woche den kompakten Digest mit dem wichtigsten Themen zu Blockchain:

Blockchain-Ticker

Weitere Digibriefings

Unsere Politbriefings