KW 29: Ubin steht kurz vor Einführung, Lition weist Millionenumsätzen vor, Blockchain-Lösung für die Abrechnung von Roaming-Zahlungen

NACHRICHTEN

Singapur: Ubin steht kurz vor Einführung: Die Monetary Authority of Singapore (MAS) und die staatliche Investmentfirma Temasek gaben bekannt, dass das von Ubin auf Blockchain-Basis entwickelte Zahlungssystem nach Tests mit mehr als 40 Unternehmen sein kommerzielles Potenzial unter Beweis gestellt habe. Zu den möglichen Anwendungen gehören schnellere und weniger kostspielige grenzüberschreitende Transaktionen, Devisenumtausch und intelligente Verträge für Treuhand und Handel.
finanzen.net, de.reuters.com

Lition- das Berliner Blockchain Start-up: Das Berliner Green-Tech Start-Up Lition Energie ist ein von der Bundesnetzagentur lizenzierter Stromanbieter, der über seine Website grünen Strom verkauft, die Kunden können sich auf der Plattform einen eigenen Stromproduzenten aussuchen, darunter Biogas- oder Solaranlagen. Mittlerweile weist das Blockchain-Start-up Millionenumsätzen vor.
capital.de

Blockchain-Lösung für die Abrechnung von Roaming-Zahlungen: Die spanische Telefónica, die Deutsche Telekom und der britische Anbieter Vodafone testen eine Test-Blockchain-Lösung für die Abrechnung von Roaming-Rabattverträgen. Die Berechnung von Inter-Carrier-Zahlungen ist eine mühsame Aufgabe, daher sollen kommerzielle Roaming-Prozesse nun zwischen Mobilfunkbetreibern rationalisiert werden und intelligente Verträge können so die Abrechnung zwischen den Betreibern beschleunigen. Das Blockchain-Start-up Clear hat hierfür Blockchainbasierte Abwicklungs- und Clearingnetzwerke für globale Industrien entwickelt. Eran Haggiag, Mitgründer und Vorstandsvorsitzender von Clear erläutert, dass Blockchain ein enormes Potenzial habe, viele der manuellen Prozesse der Branche automatisieren könne und den Unternehmen und ihren Kunden bedeutende Vorteile biete.
blockchain-hero.com

Paypal entwickelt Kryptowährung: Paypal will Kryptowährungen in seine Plattform integrieren. Nutzern soll es so ermöglicht werden, sowohl Krypto zu kaufen als auch zu verkaufen. Hierfür rief Paypal die EU auf, Rahmenbedingungen für Unternehmen zu schaffen, die sich dem Krypto- und Blockchainbereich für Geschäftsmodelle zuwenden wollen.
cryptoticker.io

Volvo: Investitionen in Blockchain-Gruppe zur Verfolgung von elektrischen Batterie-Materialien ft.com
Indien: Indiens Bauern benutzen Blockchain zur Rückverfolgung von Lebensmitteln ledgerinsights.com
“Aikon”: US-Rapper Akon schafft eigene Kryptowährung in Afrika finanzen.net
USA: Demokraten drängen Apple und Google, die gemeinsame Nutzung von Daten aus ausländischen Anwendungen zu beschränken ft.com

HINTERGRUND

Selbstverwaltung der digitalen Identität: Mit einem Infopapier will der Branchenverband Bitkom Nutzern helfen, digitale Identität selbst zu verwaltet, ohne von einem zentralen Identitätsdienstleister abhängig zu sein. “Self Sovereign Identity Use Cases – von der Vision in die Praxis” heißt das Bitkom-Papier, das nach der Einführung in die Funktionsweise von Self-Sovereign Identity vier Anwendungsfälle von dezentralen digitalen Identitäten vorstellt. Der Nutzer erhält einmalig von vertrauenswürdigen Stellen – etwa staatlichen Behörden – digitale Bescheinigungen über bestimmte persönliche Identitätsmerkmale wie Adresse oder Alter, die er dann ohne weitere Zustimmung durch den Aussteller zur Identifizierung und Authentisierung nutzen kann.
blockchain-insider.de

Gesetzgebung zur Kryptowährung: In den Vereinigten Staaten hat eine Gruppe von Kongressabgeordneten einen neuen Gesetzesentwurf für eine Kryptowährung vorgelegt. Der Entwurf mit der Bezeichnung “Cryptocurrency Act 2020” soll zusätzliche Klarheit über die Vorschriften für digitale Vermögenswerte schaffen. Es ist einer der hitzigsten Debatten im amerikanischen Kryptowährungsraum. Denn er enthält einige weitreichende Regelungen, die die fortschreitende Kryptolandschaft im amerikanischen Raum umgestalten könnten. Weiterhin soll geklärt werden, ob Finanzaufsichtsbehörden beispielsweise den Handel mit Krypto-Coins überwachen sollten. US-Senator Paul Gosar, der den Cryptocurrency Act 2020 vorlegte, wünsche sich einen Markt mit regulatorischer Klarheit. Derzeit seien viele Kryptowährungsbestimmungen in der ganzen Welt sehr vage.
report.at

ZITAT

“Europa benötigt den programmierbaren Euro.”
Prof. Dr. Philipp Sandner, Leiter des Frankfurt School Blockchain Centers der Frankfurt School of Finance & Management, und Jonas Groß, Projektmanager und wissenschaftlicher Mitarbeiter am Frankfurt School Blockchain Center, erklären, weshalb Europa einen blockchain-basierten digitalen, programmierbaren Euros benötigt, um seine globale Bedeutung nicht zu verlieren.
private-banking-magazin.de

BLOCKBUG

Her mit dem programmierbaren Euro! Das Geldsystem ist im Umbruch – Facebook initiierte Projekt Libra, mit dem es bis Ende des Jahres ein weltweites Zahlungssystem erschaffen möchte. China hatte eine eigene digitale Währung namens DC/EP angekündigt, die bereits seit April im Testlauf ist. Und Europa? Europa drohe global an Bedeutung zu verlieren, wenn es nicht mit einer eigenen digitalen Währung reagiere. Die Vorteile reichen von der Programmierbarkeit von Geldflüssen durch Smart Contracts, bis hin zur höheren Effizienz im grenzüberschreitenden Zahlungsverkehr. Um unerwünschte Abhängigkeiten im Bereich der Zahlungssysteme zu vermeiden, sollte Europa schnell die Initiative ergreifen.
private-banking-magazin.de, fondstrends.lu

Newsletter anmelden

Melden Sie sich hier für unseren kostenlosen Newsletter an. Sie erhalten jede Woche den kompakten Digest mit dem wichtigsten Themen zu Blockchain:

Blockchain-Ticker

Weitere Digibriefings

Unsere Politbriefings