KW 19: US-Demokraten fordern Verteilung von Staatshilfen per Blockchain, Neue Mitglieder bei Libra-Initiative, Weshalb die Vorläufer des Bitcoins scheiterten

NACHRICHTEN

Digitalministerium NRW unterstützt Europäisches Blockchain-Institut: Das Nordrhein-Westfälische Wirtschafts- und Digitalministerium unterstützt das Europäische Blockchain-Institut in NRW (EURO-CHAIN) mit 7,7 Millionen Euro. An dem Institut sind das Fraunhofer Institut für Materialfluss und Logistik IML sowie Lehrstühle der Technischen Universität Dortmund beteiligt. Prof. Michael Henke, Institutsleiter des Fraunhofer IML sagte: “Mit dem Projekt zum Aufbau des Blockchain-Instituts wird am Fraunhofer IML ein europaweit einzigartiges Institut geschaffen, das die Digitalisierung in Wissenschaft und Praxis vorantreiben wird. Die Blockchain als Schlüsseltechnologie besitzt das Potenzial, Datenaustausch manipulationssicher zu gestalten und eine Vielzahl von Prozessen in der Wertschöpfungskette zu automatisieren und zukünftig zu autonomisieren”.
logistik-heute.de

TH Lübeck vergibt Blockchain-Zertifikate für Online-Kurse: Die Technische Hochschule Lübeck vergibt seit April 2020 die Abschlussbescheinigung des MOOCs („Massive Open Online Course“) zum Thema Netzwerksicherheit erstmals digital per Blockchain. Entstanden ist die Lösung im Rahmen der vom Bundesministerium für Bildung und Forschung (BMBF) geförderten Projekte “IMPactDigital” und “Digitaler Campus”. Die Metadaten werden nach dem OpenBadges-Standard vereinheitlicht und die Datenschutzkonformität über ein externes Rechtsgutachten überprüft. Die Technologie soll künftig als Open Source frei zugänglich zur Verfügung stehen.
blockchain-insider.de

US-Demokraten fordern Verteilung von Staatshilfen per Blockchain: Um die US-amerikanischen Staatshilfen im Zuge der Corona-Krise schneller und besser zu verteilen, fordern einige Kongressabgeordnete der Demokraten den Einsatz von Blockchain-Technologie. Damit ließe sich auch der Technologievorsprung der Vereinigten Staaten bewahren. In einem gemeinsamen Brief an das US-Finanzministerium, der von elf Politikern unterzeichnet wurde, heißt es, man wolle das Ministerium “entschieden dazu ermutigen, Innovationen aus dem privaten Sektor wie etwa Blockchain und DLT einzusetzen, um die notwendigen staatlichen Einrichtungen dabei zu unterstützen, Hilfsgelder zu verteilen und diese zu verfolgen”.
btc-echo.de

Neue Mitglieder bei Libra-Initiative: Facebooks eigene Kryptowährung Libra hat einige neue Mitstreiter gewonnen, nachdem in der Vergangenheit prominente Unterstützer absprangen. So unterstützt nun neben der Wohltätigkeitsorganisation Heifer International auch der Finanzdienstleister Checkout das Projekt. Checkout ist damit das 24. Mitglied der Vereinigung rund um Libra. Checkout wird an der Schaffung eines notwendigen Regulierungsrahmens mitwirken, der für das Projekt von größter Bedeutung ist.
btc-echo.de

-Anzeige-
AI&I vTalk mit Luciano Floridi: Die Entwicklung einer Corona-Tracing-App bestimmt momentan die öffentliche Debatte. Neben dem Datenschutz stellen sich dabei auch komplexe ethische Fragen, die die Nutzung einer solchen App mit sich bringt. Am 12. Mai ab 17 Uhr spricht Luciano Floridi, Professor für Philosophie und Informationsethik an der Universität Oxford, in der zweiten Ausgabe des AI&I vTalks über das Vertrauen europäischer Bürger in den Gebrauch mobiler Tracing-Apps und die ethischen Grundsätze des Staats, der Wirtschaft und der Wissenschaft.
Interessierte, die sich an der Diskussion beteiligen und Fragen an Professor Floridi stellen möchten, sind dazu eingeladen, den Youtube-Kanal des Vodafone-Instituts zu besuchen.

NEAR Protocol: Ethereum-2.0-Konkurrent erhält $21 Mio. von Krypto-Risikokapitalgeber coin-update.de
Paxful: Bitcoin-Spendenkampagne soll Corona-Ausbreitung in Afrika eindämmen btc-echo.de
Markus Miller: „Der Euro wird scheitern – digitales Zentralbankgeld wird Cash ersetzen“ focus.de
Krypto & Corona: Wie Bitcoin von der Wieder-Eröffnung der Wirtschaft profitieren wird coin-update.de
Celsius: „Krypto-Sparkasse“ Celsius erreicht erstmals Einlagen in Höhe von 50.000 Bitcoin de.cointelegraph.com

ZAHL DER WOCHE

10 Millionen Blöcke wurden bislang bei der Kryptowährung Ethereum (ETH) geschürft. Der bedeutende Meilenstein wurde am vergangenen Montag erreicht.
coincierge.de

-Anzeige-
Das Coronavirus schränkt unser soziales Leben ein – richtigerweise müssen Menschen vor lebensgefährlichen Infektionen geschützt werden. Wenn Begegnungsräume nicht mehr erreichbar sind, verlieren wir Möglichkeiten zum Austausch und Lernen. Wer nach Verbindung sucht, nutzt digitale Alternativen. Wir unterstützen dabei, Begegnungen online zu schaffen – mit Veranstaltungsstreams können Sie die wichtigen menschlichen Verbindungen dennoch knüpfen.
livestreaming-berlin.tv

HINTERGRUND

Chinas Krypto-Strategie: China versucht mit aller Macht, einen technologischen Vorspruch bei der Blockchain zu erreichen. Dabei setzt die Volksrepublik jedoch nicht auf Bitcoin. Im Gegenteil, der Handel mit der Kryptowährung ist in China seit 2017 untersagt. In diesem Jahr wurden die Strafen für das Bitcoin-Mining noch einmal verschärft. Die Kryptowährung, die von China angestrebt wird, soll im besten Fall komplett unter staatlicher Kontrolle stehen. Ein digitales Zahlungssystem könnte Geldwäsche, Glücksspiel und Terrorismusfinanzierung bekämpfen, so Chinas Hoffnung. Chinas staatliche Digitalwährung, die DC/EP genannt wird, befindet sich seit März in einer Testphase. In den chinesischen Städten Shenzhen, Suzhou, Xiong’an und Chengdu gibt es bereits Apps, mit denen in der Digitalwährung bezahlt werden kann. China bietet dabei beste Voraussetzungen für eine digitale Währung. Dienste wie Alipay von Alibaba oder WeChat Pay von Tencent sind weit verbreitet. Beide Plattformen haben jeweils eine Milliarde Nutzer. Datenschützer kritisieren Chinas Pläne und werfen dem Staat vor, durch die Einführung der Digitalwährung seine Bürger noch stärker zu überwachen.
tagesspiegel.de

Weshalb die Vorläufer des Bitcoins scheiterten: Der Bitcoin ist seit langem die mit Abstand bekannteste und beliebteste Kryptowährung. Seinen Anfang nahm die Idee einer Kryptowährung in den 90er Jahren des letzten Jahrhunderts. Der Mathematiker Eric Hughes schrieb schon 1993 in einem Manifest: “Der Datenschutz ist für eine offene Gesellschaft im elektronischen Zeitalter notwendig”. Bevor der Bitcoin entwickelt wurde, gab es einige Vorläufermodelle. So zum Beispiel das von dem Kryptografen David Chaum entwickelte DigiCash-Prinzip. DigiCash war im Gegensatz zum Bitcoin jedoch zentral organisiert. Im Jahr 1997 erfand Adam Back Hashcash, eine Digitalwährung die auf einem Hashing-Algorithmus basierte. Das heute bekannte Mining wurde bei dieser Währung bereits angewandt. Weitere Digitalwährungen folgten, keine konnte sich jedoch durchsetzen. Wohl der wichtigste Faktor, weshalb es Bitcoin schlussendlich gelang, zur maßgebenden Kryptowährung zu werden, war die Weltwirtschaftskrise von 2008, die das Vertrauen der Menschen in das herkömmliche Finanzsystem stark beeinträchtigte.
fr.de

ZITAT

“Wenn man sich die Jahresperformance sämtlicher Anlageklassen anschaut, ist man ein bisschen verblüfft. Denn der Bitcoin ist jetzt an Nummer eins.”
Salah-Eddine Bouhmidi, Head of Markets beim Broker IG, spricht im Video über das Potenzial des Bitcoins.
focus.de

BLOCKBUG

Indische Bitcoin-Börsen fordern Klarheit: Krypto-Börsen haben es in Indien nicht leicht. Erst im März wurde das Krypto-Trading-Verbot der indischen Zentralbank RBI gekippt. Das Gerichtsurteil sorgte jedoch kaum für Klarheit. In einem offenen Brief forderten indische Bitcoin-Börsen nun klare Regeln von der RBI. Dabei geht es vor allem um die Besteuerung des Geschäfts mit den Kryptowährungen. Einige Bitcoin-Börsen fordern, das Geschäft mit Kryptowährungen von der Steuer auf Waren- und Dienstleistungen auszunehmen. “[…] wenn wir für die gesamte Transaktion GST zahlen würden, dann würden die meisten Plattformen nicht überleben können”, heißt es im Brief.
btc-echo.de

Newsletter anmelden

Melden Sie sich hier für unseren kostenlosen Newsletter an. Sie erhalten jede Woche den kompakten Digest mit dem wichtigsten Themen zu Blockchain:

Blockchain-Ticker

Weitere Digibriefings

Unsere Politbriefings