KW 1: US-Abgeordneter will Blockchain-Behörde einrichten, Sophia Thomalla wirbt für „dubioses“ Blockchain-Projekt, Bitcoin erreicht neuen Rekordwert

NACHRICHTEN

US-Abgeordneter will Blockchain-Behörde einrichten: Der demokratische US-Abgeordnete Darren Soto hat einen Gesetzesentwurf eingereicht, nach welchem eine Stelle eingerichtet werden soll, die die behördliche Nutzung von Blockchain koordinieren soll. Lediglich das Verteidungsressort soll davon ausgenommen sein. Soto soll zwei Jahre lang für den Entwurf gekämpft haben, der mittlerweile dem Komitee für Wirtschaft und Energie vorliegt. Er ist bekannter Kryptowährungsunterstützer und wirbst für die digitalen Währungen.
de.cointelegraph.com

Sophia Thomalla wirbt für „dubioses“ Blockchain-Projekt: G999 – so heißt das Blockchain-Projekt von Unternehmer Josip Heit, der in der Szene ein alter Bekannter ist. Anleger seiner Kryptowährung Karatgold Coin sollen Millionen verloren haben. Heit hatte behauptet, dass die Währung mit Goldreserven gesichert sei – die Finanzbehörden bezweifeln, dass diese Reserven jemals existierten. Mit G999 soll ein Blockchain-basiertes System auf den Markt kommen, das Kommunikation, Zahlungen und Mikrogebüren sowie weiterer Optionen verbinden soll. Experten sehen die Vergangenheit Heits als Anlass, um das Projekt anzuzweifeln.
handelsblatt.com, welt.de

– Anzeige –
AI – Ticker – Wöchentlich Nachrichten aus Forschung und Wissenschaft, spannende Informationen rund ums Thema Künstliche Intelligenz, Maschinelles Lernen, Big Data und Lernende Systeme. ai-ticker.net

Bitcoin erreicht neuen Rekordwert: Am Wochenende erreichte die älteste Kryptowährung Bitcoint einen neuen Rekordwert von 34.800 Dollar auf Bitstamp. Allerdings fiel sie am Montag kräftig auf 30.946 Dollar. 2020 hat sich der Wert von Bitcoin nahezu vervierfacht – größere Investitionen in Kryptowährungen sowie eine politische Neugier und Offenheit für Kryptonezahlsysteme ließen Bitcoin an Wert gewinnen. Allerdings sind auch große Schwankungen keine Seltenheit. Am Mittwoch erreichte Bitcoin erneut einen neuen Höchstwert von 35.879 Dollar auf Bitstamp.
derstandard.de, tagesschau.de

Ermittlungen gegen Ripple: US-Behörden haben Ermittlungen gegen Ripple und seine gleichnamige Kryptowährung eingeleitet. Ripple soll 1,3 Milliarden Dollar von einem nicht registrierten Wertpapierangebots aufgenommen haben. Der Vorwurf auf persönliche Bereicherung der Geschäftsführer wurde laut. Infolgedessen stüzte der Wert der Coin ab. Partnerunternehmen reagierten prompt und reichten Kündigung ein.
nzz.ch

– Anzeige –
livestreaming-berlin.tv – Social Distancing schränkt unsere sozialen Begegnungsräume ein. Um den Austausch untereinander zu fördern, braucht daher es digitale Alternativen. Wir unterstützen Sie dabei, Begegnungen online zu schaffen: mit virtuellen Konferenzen oder Event-Live-Streams bringen Sie den interkulturellen Austausch voran. Kommen wir in Kontakt! livestreaming-berlin.tv

Schweiz: Blockchain-Pionierin mit Lizenz im Ländle finews.ch
Second Layer: Eine Einführung in das Lightning Network btc-echo.de
Krypto-Boom: Was Sie über Bitcoin wissen müssen faz.net
DOT: Der Brückenbauer für das Internet von morgen btc-echo.de

ZAHL DER WOCHE

Das Streaming-Token Tetha hat im Dezember eine Kurssteigerung von 176,71 Prozent verbucht.
btc-echo.de

HINTERGRUND

Dash wehrt sich gegen Einstufung als Privacy Coin: Die Kryptowährung Dash möchte nicht als Datenschutz-Währung kategorisiert werden. Beim Launch 2017 betonte das Unternehmen auf seiner Online-Präsenz zwar, dass Dash die erste Krypto-Währung mit Fokus auf Privatsphäre sei, allerdings habe dies zu Verwirrung geführt. Die Kryptobörse Bittrex möchte Dash aus seiner Notierung nun entfernen, da Dash ein Privacy Coin sei – Dash hingegen wehrt sich und bezeichnet sich als eine Art Ableger von Bitcoin, um weiterhin auf der Börse bleiben zu dürfen.
de.cointelegraph.com

US-Behörde ebnet Weg für Stablecoins in Banken: Das amerikanische Office of the Comptroller of the Currency (OCC) hat Banken die Erlaubnis erteilt mit Stablecoins zu arbeiten. Dafür hat die Behörde einen Leitfaden entwickelt. Seit einem halben Jahr zeigt sich das OCC offen für Kryptowährungen. Damit setzen die USA einen starken Akzent. Die Europäische Zentralbank (EZB) hat sich bisher gegen die Nutzung von Stablecoins im Bankengeschäft ausgesprochen.
cvj.ch

– Anzeige –
ETL – Deutschlands führende Steuerberatungsgruppe mit Tipps zum Jahreswechsel: Ein turbulentes Jahr voller Herausforderungen geht zu Ende. Und egal ob Unternehmer, Selbstständige, Arbeitnehmer oder Familien – im neuen Jahr erwarten Sie zahlreiche steuerrechtliche Änderungen. Ob Soli-Wegfall, Wiedereinführung der degressiven AfA, Regelungen zum Investitionsabzugsbetrag oder Steuerrechtliche Fragen im Zusammenhang mit Corona-Hilfen und Home-Office: Mit den Ratschlägen der ETL umgehen Sie potenzielle Fallstricke und lernen Möglichkeiten kennen, zu einem zumindest in steuerlicher Hinsicht versöhnlichen Jahresausklang zu finden.
youtube.com

ZITAT

„Die Anleger haben sich auf die Suche nach Bitcoin-Alternativen umgesehen und umarmen förmlich Ethereum.“
Finanzmarktanalyst Timo Emden über den aktuellen Krypto-Boom.
handelsblatt.com

BLOCKBUG

Aus Libra wird Diem – Behörden bleiben dennoch skeptisch: Facebook-Chef Mark Zuckerberg hat die Kryptowährung Libra in Diem umbenannt. Damit sollte eigentlich ein neuer Start des Projekts möglich werden. Allerdings haben Behörden bereits signalsiiert, dass sie Diem weiterhin als Risikowährung einstufen und 2021 wachsam bleiben werden.
bloomberg.com

Newsletter anmelden

Melden Sie sich hier für unseren kostenlosen Newsletter an. Sie erhalten jede Woche den kompakten Digest mit dem wichtigsten Themen zu Blockchain:

Blockchain-Ticker

Weitere Digibriefings

Unsere Politbriefings