KW 51: Bitcoin auf Rekordhoch, Kabinett beschließt Gesetz für elektronische Wertpapiere, Start-up SpaceChain erhält Förderung für Weltraum-Blockchain

NACHRICHTEN

Bitcoin auf Rekordhoch: Nun ist es also passiert. Nachdem die Kryptowährung Bitcoin in den vergangenen Wochen und Monaten immer wieder die 18.000 US-Dollar-Marke übersprungen hat, nahm sie in dieser Woche erstmals in der Geschichte die 20.000 Dollar-Hürde. Damit ist ein Bitcoin so teuer wie noch nie. Zum aktuellen Hype tragen auch Überlegungen der EU-Kommission bei, einen Digital-Euro zu schaffen. Nachrichten dieser Art steigern das Vertrauen der Anleger in Kryptowährungen, wovon Bitcoin augenscheinlich profitiert. Schon 2017 stand die Digitalwährung kurz vor der 20.000er Marke, scheiterte daran aber. Auf den heftigen Aufstieg folgte ein ebenso rasanter Kursverfall. Analysten sehen aber Anhaltspunkte dafür, dass dies momentan nicht zu befürchten sei.
manager-magazin.de

Kabinett beschließt Gesetz für elektronische Wertpapiere: Das Bundeskabinett hat mit dem Gesetz zur Ausgabe von elektronischen Wertpapieren eine Hürde aus dem Weg geräumt, die die Blockchain-Strategie der Bundesrepublik deutlich nach vorne treiben könnte. Durch den Gesetzesbeschluss werden digital verbriefte Wertpapiere in denselben Status wie ihr analoges Pendant versetzt. Der Bundestag muss dem Gesetz noch Anfang kommenden Jahres zustimmen.
btc-echo.de

– Anzeige –
AI – Ticker – Wöchentlich Nachrichten aus Forschung und Wissenschaft, spannende Informationen rund ums Thema Künstliche Intelligenz, Maschinelles Lernen, Big Data und Lernende Systeme. ai-ticker.net

Start-up SpaceChain erhält Förderung für Weltraum-Blockchain: Das britische Blockchain-Start-up SpaceChain soll ein dezentralisiertes, auf Blockchain-Technologie basiertes Satellitennetzwerk im Weltraum entwickeln und erhält dafür 440.000 Pfund vom britischen Staat. Zusätzlich zum Fördergeld soll dem Unternehmen Zugang zu Forschungs- und Entwicklungseinrichtungen gewährt werden. Mithilfe der Blockchain-Satelliteninfrastruktur sollen Satelliten im All direkt und in Echtzeit gesteuert werden können. Im Sommer hatte SpaceChain bereits die Durchführung einer Blockchain-Transaktion im Orbit bekannt gegeben.
btc-echo.de

EU-Kommission veröffentlicht Analyse zur Blockchain-Nutzung in Europa: Um herauszufinden, wie und in welchem Umfang Blockchain-Technologie in den Mitgliedsstaaten der Europäischen Union genutzt werden, hat die EU-Kommission einen umfassenden Report in Auftrag gegeben. Nun liegen die Ergebnisse der Beobachtungsstelle und dem Forum für Blockchain-Technologie der EU-Kommission vor. Darin wird Deutschland ein „sehr aktives Blockchain-Ökosystem aus Unternehmen und Enthusiasten“ bescheinigt, insbesondere in der Hauptstadt Berlin. Auch das akademische Engagement bei der Erforschung und Entwicklung der Technologie wird im 200 Seiten umfassenden Bericht positiv erwähnt. Durch die 2019 von der Bundesregierung ausgerufene nationale „Blockchain-Strategie“ könne das Land im Themenkomplex künftig eine Spitzenposition einnehmen.
de.cointelegraph.com

– Anzeige –
livestreaming-berlin.tv – Social Distancing schränkt unsere sozialen Begegnungsräume ein. Um den Austausch untereinander zu fördern, braucht daher es digitale Alternativen. Wir unterstützen Sie dabei, Begegnungen online zu schaffen: mit virtuellen Konferenzen oder Event-Live-Streams bringen Sie den interkulturellen Austausch voran. Kommen wir in Kontakt! livestreaming-berlin.tv

„Block4Log“: Blockchain-Projekt will Ladungsträgertausch digital vereinfachen blockchain-insider.de
BMW: Autohersteller kooperiert mit Blockchain-Projekt bei Datenschutz de.cointelegraph.com
Durchbruch: Bankhaus von der Heydt bringt auf dem Euro basierenden Stablecoin auf den Markt de.cointelegraph.com
Blockchain-Fußball: Hype um virtuelle Sammelkarten omr.com
Meilenstein: Universal-Investment-Gruppe startet eine der weltweit ersten Investmentplattformen für Digital Assets asscompact.de

ZAHL DER WOCHE

Laut der Studie „Potenzialanalyse Reality Check Digitalisierung“ von der Beraterfirma Sopra Steria und dem FAZ-Institut hält jedes zweite deutsche Manufacturing-Unternehmen die Blockchain-Technologie für überschätzt.
onetoone.de

HINTERGRUND

Blockchains helfen bei Durchsetzung von Fluggastrechten: Die schleppende Praxis von Fluggesellschaften bei der Rückzahlung ausgefallener Flüge und die Kreativität bei der Umgehung von Erstattungen ist ein Problem, welches durch die Corona-Pandemie in diesem Jahr noch einmal verstärkt zum Vorschein kam. So hat sich in diesem Zusammenhang ein Zweig sogenannter Legaltech-Unternehmen etabliert, die Kunden mittels neuester IT-Potenziale bei der Durchsetzung von Fluggastrechten unterstützen. Nikolas Guggenberger, Juniorprofessor für IT-Recht an der Universität Münster, hat nun einen Vorschlag ausgearbeitet, bei dem Blockchain-Technologie die Praxis und den rechtlichen Umgang mit Erstattungen bei Flugausfällen deutlich vereinfachen könnte. Demnach sollten die gesetzlichen Regelungen zu Entschädigungen in einem automatischen Regelwerk auf der Blockchain festgehalten werden, ohne dass Verbraucher oder Fluganbieter auf die reale Ausführung Einfluss hätten. So würde bei Überschreitung einer gewissen Verspätungszeit auf Verbraucherseite automatisch ein Anspruch auf Entschädigung geltend gemacht werden können. Sollte die statistische Chance auf einen durchsetzbaren Anspruch des Fluggastes über 50 Prozent liegen, könne die Entschädigung automatisch ausgezahlt werden. Einspruch dagegen sei natürlich weiterhin möglich.
capital.de

KDH predigt Blockchain-Potenzial fürs Handwerk: Von der dezentralisierten Technologie von Blockchain-Systemen können insbesondere Unternehmen im Handwerk profitieren. Zwar sei das Handwerk nicht Treiber der Technologie, dennoch sei für den Bereich die Blockchain als Teil der Wertschöpfungskette Kunde-Industrie-Handel sehr interessant, so Christoph Krause vom Kompetenzzentrum Digitales Handwerk (KDH). Daher wolle man die Blockchain in den nächsten Jahren zum Arbeitsschwerpunkt machen und so Gewerbe, Partner und Forscher zusammenbringen, um auf dieser Grundlage gemeinsame Geschäftsmodelle zu entwickeln. Zwar sei für einen einzelnen Handwerksbetrieb der alleinige Aufbaue einer Blockchain-Technologie zu ressourcenintensiv. Allerdings biete sich in einem Ökosystem verschiedener Partner großer Mehrwert für Anbieter und Kunden.
deutsche-handwerks-zeitung.de

– Anzeige –
ETL – Deutschlands führende Steuerberatungsgruppe mit Tipps zum Jahreswechsel: Ein turbulentes Jahr voller Herausforderungen geht zu Ende. Und egal ob Unternehmer, Selbstständige, Arbeitnehmer oder Familien – im neuen Jahr erwarten Sie zahlreiche steuerrechtliche Änderungen. Ob Soli-Wegfall, Wiedereinführung der degressiven AfA, Regelungen zum Investitionsabzugsbetrag oder Steuerrechtliche Fragen im Zusammenhang mit Corona-Hilfen und Home-Office: Mit den Ratschlägen der ETL umgehen Sie potenzielle Fallstricke und lernen Möglichkeiten kennen, zu einem zumindest in steuerlicher Hinsicht versöhnlichen Jahresausklang zu finden.
youtube.com

ZITAT

„Wer noch nicht an Bitcoin glaubt, sollte das überdenken. Das Biest ist nicht aufzuhalten.“
Naeem Aslam, Chef-Marktanalyst des Brokerhauses AvaTrade, über das zukünftige Potenzial der Kryptowährung Bitcoin.
handelsblatt.com

BLOCKBUG

Paypal kündigt Nutzerkonto wegen Bitcoin-Transaktion: Im Oktober bescherte die Ankündigung des Zahlungsdienstleisters Paypal, ihren Nutzern fortan Transaktionen mit Bitcoin zu ermöglichen, sowohl dem Unternehmen als auch der Kryptowährung Börsenhypes. Nun berichtet ein User, sein Konto sei nach einer Bitcoin-Transaktion von Paypal wieder gesperrt worden. Nachdem der Nutzer innerhalb einer Woche Artikel im Wert von 10.000 US-Dollar verkauft hatte, wurde sein Account von Paypal erheblich eingeschränkt. In der Begründung heißt es knapp, man habe sich aufgrund des potenziellen Risikos dazu entschieden, dem Kunden dauerhaft das recht zu entziehen, mit Paypal Geschäfte zu tätigen. Inzwischen ist der Account des Nutzers aber wieder weitgehend funktionstüchtig.
finanzen.net

Newsletter anmelden

Melden Sie sich hier für unseren kostenlosen Newsletter an. Sie erhalten jede Woche den kompakten Digest mit dem wichtigsten Themen zu Blockchain:

Blockchain-Ticker

Weitere Digibriefings

Unsere Politbriefings