KW 25 Facebook plant Kryptowährung, Polnische Bank setzt auf Blockchain

0

NACHRICHTEN

Facebook plant eigene Digitalwährung: Facebook hat seine Pläne für eine weltweite Digitalwährung namens Libra vorgestellt. Facebook-Gründer Mark Zuckerberg wolle seinen Konzern zu einem zentralen Akteur in der Finanzwelt machen. Die Digitalwährung basiere auf der Blockchain-Technologie, solle aber anders als der Bitcoin keinen Kursschwankungen unterliegen. Wie Facebook weiter mitteilte, solle die Währung zu Beginn für Überweisungen zwischen verschiedenen Währungen genutzt werden. Der Digitalkonzern wolle seinen Nutzern die Nutzung von Libra so einfach wie möglich gestalten. Dazu sollen Überweisungen über die Messengerdienste erfolgen können. Überdies habe Facebook die Libra Association gegründet, zu deren Mitgliedern unter anderem die Finanzdienstleister Visa, Mastercard, Paypal und Strips zählen. Der französische Finanzminister Bruno Le Maire kritisierte die Pläne. spiegel.de

Polnische Bank setzt auf Blockchain:
Die polnische Bank Alior will ihren Kunden  die Echtheit ihrer Dokumente bestätigen können. Dazu setze sie die öffentliche Ethereum Blockchain ein. Dort wolle das Geldinstitut dann digitale Signaturen von Kundendokumenten speichern. Mit dieser Maßnahme reagiert Alor auf ein entsprechendes polnisches Gesetz, dass Banken verpflichte, Geschäftsunterlagen dauerhaft zu sichern.  btc-echo.de

Binance DEX öffnet Handel für Bitcoin BEP2
Die Handelsplattform Binance DEX habe den Handel für Bitcoin BEP2 (BTCB) eröffnet und ein BNB/BTCB-Handelspaar notiert. Die dezentrale Handelsplattform wolle demnächst weitere Token herausbringen. Diese seien vollständig durch native Coins gedeckt. Die Krypto-Reserven der Token würden für jeden auf der Blockchain einsehbar sein. btc-echo.de

Geteilte Produktionsdaten via Blockchain:
100 japanische Hersteller für Industriegüter wollen in Zukunft ihre Produktionsdaten via Blockchain teilen. Durch die Maßnahme solle die Effizienz der Industrie erhöht werden und die Konkurrenzfähigkeit kleinerer Unternehmenden erhöht werden. Aufgrund internationaler Konkurrenz und Umsatzeinbußen stehe die japanische Industrie derzeit unter Druck. btc-echo.de

 

 

Bank: Litecoin bringt eigene Krypto-Bankkarte heraus cointelegraph.com

Plattform Hyperledger: Microsoft und Ethereum Foundation als neue Mitglieder cointelegraph.com

Finanzwelt: Experten sehen Spezialisierung als Schlüssel für Blockchain im Finanzwesen cointelegraph.com

 

 

ZAHL DER WOCHE

Der Entwickler von EOS, Block.one,  hat  für 30 Millionen US-Dollar eine Domain gekauft. Diese solle für das Blockchain-basierte soziale Netzwerk des Unternehmens reserviert werden. Dies geht am 18. Juni aus Dokumenten hervor, die bei der amerikanischen Börsenaufsicht SEC eingereicht wurden. cointelegraph.com

HINTERGRUND

Blockchain wird wichtiges Qualifikationsmerkmal:

Einer Studie zufolge seien Fertigkeiten in der Blockchain-Technologie für Arbeitnehmereines der wichtigsten Qualifikationsmerkmale der Zukunft. Gerade im asiatischen Raum gewinne die Technologie an Popularität. Gerade n großen Wirtschaftszentren wie Singapur, Hongkong und Südkorea würde sie gefördert. cointelegraph.com

Blockchain kann Kriminelle überführen:

Nachdem Hacker die Kryptobörse Binance überfallen und 7000 Bitcoin erbeuten konnten, hoffen die Ermittler nun, die Täter per Blockchain aufspüren zu können.  Zuletzt sei dies mehrmals gelungen. In einem Fall sei die Enttarnung des Täters aufgrund dessen Unachtsamkeit möglich gewesen: Er habe im Darknet statt des sonst üblichen Tor-Browser nur einen VPN-Dienst genutzt. Nach dessen Absturz habe er jedoch unverschlüsselt weitergearbeitet. Großteils würden sich Täter demnach selbst beim Umtausch von Bitcoins in echtes Geld oder bei sonstigen Transaktionen entlarven. spiegel.de

ZITAT

“Die Blockchain-Technologie wird unser Leben revolutionieren”

Erklärung Fondsberater Axel Daffner von Pegasos Capital ist der Ansicht, dass die Blockchain-Technologie gerade in der Investment-Branche ein enormes Potenzial bietet. dasinvestment.com

BLOCKBUG

Tracking von cannabis via Blockchain:

Us-Amerikanische Pharmaketten erwägen derzeit Berichten zufolge, die Blockchain-Technologie zur Tracking von cannabis zu nutzen.  Im Nachbarland Kanada laufe bereits ein Pilotprojekt der größten kanadischen Drogeriekette Shoppers Drug Mart. An diesem nähmen 1.300 Apotheken teil.  Durch die Blockchain-Technologie würden die Cannabis-Produkte verifiziert und verfolgt. btc-echo.de

 

Share.

About Author

Comments are closed.