KW 09: Kryptowährungen machen Online-Casinos transparenter, Finanzbranche nutzt mehr Kryptowährungen, Blockchain soll vor Produktpiraterie schützen

NACHRICHTEN

Kryptowährungen machen Online-Casinos transparenter: Online-Casinos, die mit Blockchain arbeiten, können an Transparenz und Nutzerfreundlichkeit gewinnen: Es wird deutlich abbildbar, welche Summen fließen und Spieler sind vor Hacks besser geschützt. Außerdem entsteht für Spieler eine größere Chance anonym zu bleiben. In Online-Casinos, die mit Kryptowährungen arbeiten, reichen lediglich E-Mail-Adresse sowie die Wallet-ID. Zudem werden Transaktionen schneller ausgezahlt als auf herkömmlichen Banking-Plattformen. Ein Nachteil entsteht jedoch für Nutzer, die mit der Technologie fremdeln – sie müssen sich zunächst in die Welt der Krypotwährungen einarbeiten. Dies kann ein Hindernis für weniger digitalaffine Spieler sein.
coincierge.de

Finanzbranche nutzt mehr Kryptowährungen: Bankenriese JPMorgan hat prognostiziert, dass es drei bis fünf Jahre dauern wird, bis Kryptowährungen im Mainstream des Finanzwesens angekommen sein werden. Stable Coins werden voraussichtlich an Bedeutung gewinnen, jedoch gibt es gegenwärtig noch große Herausforderungen: die Regulatorik muss im Bereich der Kryptowährungen nachjustieren und mit Hinblick auf die digitale Infrastruktur sowie die entstehenden Energiekosten durch Transaktionen ist eine flächendeckende Nutzung von Blockchain im Finanzwesen momentan noch nicht umsetzbar.
btc-echo.de

Lockheed Martin nutzt Blockchain als Cyberabwehr: Der größte Rüstungskonzern der Welt, Lockheed Martin, hat angekündigt Guardtime Federal zusammenzuarbeiten. Ziel ist es, Lieferketten mittels Blockchain vor Cyberangriffen zu schützen. Zu diesem Zweck soll eine End-to-End-Integritätsprüfung entwickelt werden. Lockheed-Martin-Aeronautics-Vizepräsident Ron Bessire erklärt dazu: “Diese Zusammenarbeit mit Guardtime Federal gewährleistet das höchste Maß an digitaler Sicherheit und verbessert die Integrität unserer Flugzeuge, was es den Piloten weiter ermöglicht, Missionserfolge in feindlichen Cyber-Umgebungen zu erzielen.”
btc-echo.de

Blockchain soll vor Produktpiraterie schützen: Medikamentenfälschungen sind zu einem weltweiten Sicherheitsrisiko geworden – diese besondere Form der Produktpiraterie soll mit Blockchain bekämpft werden. In einem Projekt wird gegenwärtig getestet, wie Blockchain die Durchsetzung des Seriennummern-Standards unterstützen kann. Bei Transaktionen können Produkte mit Seriennummerneinträgen abgeglichen werden. In Schwellenländern sind bis zu zehn Prozent der Medikamente gefälscht und kosten einer halben Million Menschen jährlich das Leben.
wissen.de

Demokratie: Seoul führt Blockchain Petitionssystem ein cvj.ch
Energie: Bund prüft Blockchain-Einsatz im Energiesektor energate-messenger.de
Finanzwelt: Südkoreanische Zentralbank arbeitet an Blockchain-System für Anleihen btc-echo.de
Verwaltung: Blockchain als universelles Governance-System der-bank-blog.de
Konferenz: FH St. Pölten lädt zum Blockchain Summit computerwelt.at

ZAHL DER WOCHE

Zwischen 2009 und 2019 wurden 3,1 Milliarden Blockchain-Transaktionen durchgeführt.
altcoinbuzz.io

HINTERGRUND

Mehr Rechtssicherheit bei Blockchain gefordert: Der Digitalverband Bitkom hat erhoben, dass zwei Drittel der Unternehmer Unsicherheiten beim Datenschutz bezüglich des Einsatzes von Blockchain haben. Der Verband fordert, dass an den rechtlichen Rahmenbedingungen nachjustiert wird, da Blockchain ein großes Potenzial für die Modernisierung von Unternehmen habe. Konkret müsse die Nutzung von Blockchain-Anwendungen im Sinne der Datenschutzgrundverordnung (DSGVO) ermöglicht werden.
industrieanzeiger.industrie.de

Wie Blockchain den Handel mit Emissionszertifikaten beschleunigt: Der spanische Konzern Acciona ist eine Kooperation mit dem Start-up Climate Blockchain Initiatives (CBI) eingegangen. CBI verspricht einen schnelleren und transparenteren Handel mit Emissionszertifikaten für die Wirtschaft zu bieten. Konzerne können Pakete erwerben, die darauf abzielen, dass durch Inventionen in bestimmten Projekten der CO2-Ausstoß verringert wird. Durch Blockchain soll der Prozess nachvollziehbar werden. Acciona stellt selbst Emissionszertifikate bereit, die unter anderem die Nachverfolgbarkeit von Projekten im Bereich der erneuerbaren Energien gewährleisten sollen.
btc-echo.de

ZITAT

“Bitcoin kann den Wert der Blockchain nicht umfassen. (…) Nur weil etwas Wert hat, heißt das nicht, dass es sich dabei um ein gutes Investment handelt.”
Investor Warren Buffett bleibt Bitcoin gegenüber skeptisch.
finanzen.net

BLOCKBUG

Kryptowährung bei den Simpsons: Kryptowährungen haben es ins Prime-TV geschafft. Bei der Kult-Serie “Die Simpsons” übernimmt die animierte Version des Schauspielers Jim Parsons (bekannt als “Sheldon” in The Big Bang Theory”) die Rolle des Erklärers der Kryptowährung. Dabei darf die für die Simpsons bekannte Portion Sarkasmus nicht fehlen. Unter anderem heißt es: “Das Wort “Kryptowährung” wiederholt zu benutzen, wenn man Kryptowährung beschreibt, lässt es so aussehen, als hätte man ein Kryptowährungs-Anfängerkonzept von Kryptowährung.”
coinkurier.de

Newsletter anmelden

Melden Sie sich hier für unseren kostenlosen Newsletter an. Sie erhalten jede Woche den kompakten Digest mit dem wichtigsten Themen zu Blockchain:

Blockchain-Ticker

Weitere Digibriefings

Unsere Politbriefings